Aktuelles

13.06.2019

Schiri-Neulingslehrgang startet am 18. August 2019 beim SC Goldstein

Es ist wieder soweit. Am 18. August 2019 um 10 Uhr startet der nächste Schiri-Neulingslehrgang beim SC Goldstein (Zur Waldau, 60529 Frankfurt). Zuvor findet am 13. August 2019 um 19 Uhr ein Informationsabend im Titus-Forum (Nordwestzentrum, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt) statt. Dieser ist für Eltern aller SR-Anwärter unter 18 Jahren verpflichtend.

Hier die Lehrgangstermine im Überblick:

Infoabend: 13.08.2019, 19 Uhr (Titus-Forum)
18.08.2019, 10 bis 18 Uhr (1. Lehrgangstag, inkl. Laufprüfung)
31.08.2019, 10 bis 18 Uhr
07.09.2019, 10 bis 18 Uhr
08.09.2019, 10 bis 15 Uhr (Prüfungstag)

Anmeldungen zum Lehrgang erfolgen ausschließlich über den HFV. Gehen Sie dazu im Menü auf „Schiri werden“ und danach auf „Termine und Anmeldung“. Dort können Sie sich den passenden Neulingslehrgang aussuchen.



06.06.2019

Jugend trainiert für Olympia – Max B. hat Frankfurt erfolgreich vertreten

Der Praxis-Lehrgang Jugend trainiert für Olympia ist am Dienstag zu Ende gegangen. An zwei durchaus anstrengenden Tagen und hohen Temperaturen zeigten die 17 Jung-Schiris aus Hessen eine „sehr gute

Unser Schiri Max B.: Mittlere Reihe, dritter von links

 

Leistung und alle waren hochmotiviert“, so die Bewertung von Verbandslehrwart Andreas Schröter. Mit dabei war auch unser Schiri-Talent Max B. (16), der für den künftigen regionalen KOL-Förderkader vorgesehen ist. Damit ist der Sprung in die Gruppenliga nicht mehr weit.

„Der Praxis-Lehrgang war für mich eine sehr wichtige Erfahrung, weil wir bei jedem Spiel intensiv gecoacht wurden“, sagt Max. Auch Trainer, Betreuer und Spieler sowie die Turnierleitung und auch die Coaches zeigten sich sehr zufrieden.

 

 


27.05.2019

Tim Wiesner steigt in die Verbandsliga auf

Die Schiedsrichter Vereinigung Frankfurt hat ab der kommenden Saison mit Tim Wiesner einen weiteren Referee in der Verbandsliga. Der KSA gratuliert und wünscht viel Erfolg in der neuen Spielklasse.

Änderungen gab es auch in der Gruppenliga (GL). Dort feiert Rajinder Mahey sein Comeback. Ebenso aufgestiegen ist Robert Kahlbau, der durch hervorragende Leistungen im regionalen KOL-Förderkader glänzte und vom KSA als Aufsteiger nominiert wurde. Neu in der GL ist auch Siar Djamsched.

Ermöglicht wurden die Aufstiege u. a. durch den Verbandswechsel unseres langjährigen GL-Schiris Maurits Weigand sowie durch den Verzicht von Kevin Hartmann, ein weiteres Jahr in der GL zu pfeifen. Abgestiegen aus der GL ist leider Finn Bathmann.

Somit wird der Kreis Frankfurt in den höheren Spielklassen des HFV in der kommenden Saison 2019/2020 wie folgt vertreten sein:

Verbandsliga: Karsten Pfeiffer, Tim Wiesner

Gruppenliga: Christopher Haase, Aaron Krämer, Sebastian Wiesner, Lars Flauaus, Rajinder Mahey, Robert Kahlbau und Siar Djamsched

Unsere Jung-Schiris im künftigen regionalen KOL-Förderkader werden wir zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Der KSA wünscht allen Schiris „gut Pfiff“.


02.05.2019

7 neue SR-Assistenten bestehen Lehrgang in Offenbach

Die nächste Stufe auf der Schiri-Karriereleiter haben am vergangenen Mittwoch beim gemeinsamen Lehrgang mit der Srvgg. Offenbach sieben neue SR-Assistenten aus Frankfurt erreicht. Wir begrüßen ab sofort im Schiri-Team Dorde Josipovic, Mirko Pusic, Silas Broszukat, Vincent Amos Albera, Daniel Breuer, Marcel Barth und Marlon King.

Sieben neue SR-Assistenten an Bord

Aus insgesamt 14 Anmeldungen hat der KSA sieben SR zum Lehrgang zugelassen. „SR-Assistent sein ist keine Selbstverständlichkeit. Das muss man sich verdienen“, kommentiert Goran Culjak, stellv. KSO, die Auswahl der Kandidaten. Ab sofort werden die Referees je nach Qualifikation in der Herren Gruppenliga, A-, B- und C-Jugend Hessenliga in so genannten SR-Gespannen eingesetzt.

Ab jetzt ist Teamwork gefragt. Zugleich können sich die Schiris bei den erfahrenen Gespannführern nützliche Verhaltensweisen für ihre eigenen Spielleitungen abkupfern.


22.01.2019

Wiedereinführung der Gesichtskontrolle in der Jugend

Nach Absprache des Kreisjugendausschusses Frankfurt mit dem Verbandsjugendwart soll die Gesichtskontrolle im Rahmen der Spieler-Passkontrolle in der Jugend ab sofort wieder eingeführt werden.

Die Abschaffung der Gesichtskontrolle vor drei Jahren hat im Kreis Frankfurt im Laufe der Zeit nicht nur bei vielen Vereinen für Unmut gesorgt, auch die Schiedsrichter stehen mittlerweile vor großen Herausforderungen im Rahmen einer sorgfältigen Passkontrolle. Dies führte immer wieder zu erheblichen Problemen im Spielablauf.

Künftig gilt dieser Ablauf:
1. Der Spielbericht samt Spielerpässe ist dem Schiedsrichter 30 Minuten vor Spielbeginn auszuhändigen.
2. Der SR überprüft den Spielbericht und kontrolliert dabei alle Spielerpässe.
3. Die Gesichtskontrolle erfolgt in der Kabine. Durch Zuruf des Spielernamens nennt der jeweilige Spieler sein Geburtsdatum. Dabei vergleicht der SR nicht nur das Foto mit dem jeweiligen Spieler, er kontrolliert auch die  Rückennummer mit den Angaben auf dem Spielbericht. In diesem Zusammenhang ist es besonders wichtig, darauf zu achten, welche Spieler von Anfang an spielen.
4. Mängel im Rahmen der Pass- und Gesichtskontrolle notiert der SR im Spielbericht.

Die Wiedereinführung der Gesichtskontrolle gilt nur für den Jugendbereich im Kreis Frankfurt.

Für Rückfragen stehen Lehrwart Marc Jutzy und der stellv. KSO Goran Culjak zur Verfügung.

 

 

 

 


Aktuelle Termine

Alle Termine ansehen

Deine Meinung

Zur neuen Saison sind einige Regeländerungen in Kraft getreten. Die neue Handspielregel finde ich...



Ergebnisse anzeigen