Aktuelles

12.12.2018

Gemütliches Zusammensein auf der Weihnachtsfeier

Liebe Sportsfreundinnen und Sportsfreunde,

im Namen des Kreisschiedsrichterausschusses und dem Freundeskreis Frankfurter Schiedsrichter bedanken wir uns herzlich für das nette, gemütliche und vor allem unterhaltsame Zusammensein auf unserer diesjährigen Weihnachtsfeier. Bei Speis und Trank ließen wir das noch ablaufende Jahr auf uns wirken und feierten das Zusammensein im Sunflower in Kalbach. Somit sagen wir: auf neue spannende Herausforderungen und eine engere Gemeinschaft im Sinne des Schiedsrichterdaseins!

 



30.10.2018

Robert Kahlbau Junioren-Schiedsrichter des Jahres 2017/18

Robert Kahlbau (Mitte) stolz mit seiner Auszeichnung in den Händen mit KSO Mathias Lippert und stellv. KSO Goran Culjak.

Zum 11. Mal hat die Schiedsrichtervereinigung einen Jung-Schiedsrichter wegen seiner außergewöhnlichen Leistungen geehrt. Der Titel des Jung-Schiedsrichter des Jahres für die abgelaufene Saison 2017/18 geht an Robert Kahlbau. Im Seniorenbereich wurde auf der September-Sitzung Maurits Weigand geehrt.

Robert zeichnete sich durch seine hervorragenden Leistungen als Schiedsrichter und SR-Assistent aus. Sein Engagement, Ehrgeiz und großer Willen nach möglichst besten Leistungen auf dem Platz, haben den Ausschlag für die Entscheidung des KSA gegeben. Robert ist SR bei TSG Frankfurter Berg und derzeit im regionalen KOL-Förderkader.

Der KSA wünscht Robert weiterhin viel Erfolg und einen schnellen Aufstieg in die Gruppenliga.


23.09.2018

Maurits Weigand ist Schiedsrichter des Jahres 2017/18

Das Geheimnis ist gelüftet. Unser diesjähriger Schiedsrichter des Jahres für die abgelaufene Saison 2017/18 in der Kategorie Senioren ist Maurits Weigand. „Damit habe ich nicht gerechnet“, gab der sichtlich überraschte aber glückliche Referee am vergangenen Dienstag auf der SR-Sitzung zu. Maurits ist seit über 17 Jahren Schiedsrichter, davon bereits seit über 10 Jahren in der Gruppenliga an der Pfeife. Sein Heimatverein ist der SV Heddernheim.

Der KSA würdigt mit dieser Auszeichnung sein Engagement im Leistungsklassenbereich und die damit verbundenen Leistungen. Herzlichen Glückwunsch, lieber Maurits.

Das Objekt der Begierde: Dieses Jahr geht es an Maurits Weigand.

Die Mitglieder des KSA zusammen mit dem frisch gebackenen Titelträger Maurits Weigand (Mitte).

Auf der nächsten SR-Sitzung am 16. Oktober wird der KSA den Schiedsrichter des Jahres aus dem Jugendbereich auszeichnen. Für Spannung ist damit gesorgt.

Im vergangenen Jahr waren Rafet Yalman (Senioren) und Finn Bathmann (Junioren) unsere SR des Jahres.


28.06.2018

Schiri-Coaching im Tandem-Verfahren geht an den Start

Das lang diskutierte und bereits deutschlandweit erprobte Tandem-Verfahren im Schiedsrichter-Coaching geht ab der neuen Saison 2018/19 endlich an den Start.

So könnte es künftig auf dem Fußballplatz aussehen: Die Schiri-Ausbildung im Tandem-Verfahren.

Kurzum: Erfahrene SR ab der KOL begleiten SR-Neulinge bei ihren ersten Spielen in der D- und C-Jugend direkt auf dem Fußballplatz. Während das Coaching bisher in der Halbzeitpause und nach Spielende erfolgte, bietet das neue Verfahren eine bessere Kommunikation direkt auf dem Platz.

Der Lehrstab bereitet derzeit ein erstes Treffen mit ausgewählten Coaches vor. Sie werden dann die künftigen SR-Neulinge im Tandem-Verfahren ausbilden.

 

 


27.01.2018

Achtung: Regelanpassung ab sofort gültig!

Auf der vergangenen SR-Sitzung hat es unser Gastreferent Lutz Wagner bereits angekündigt. Nun hat auch Verbandslehrwart Andreas Schröter eine offizielle Rundmail verschickt. Die FIFA hat im laufenden Jahr eine Regelanpassung vorgenommen, die ab sofort gültig ist:

Regel 12 – Fouls und unsportliches Betragen

Vergehen gegen einen Mitspieler (oder Auswechselspieler/Offiziellen des eigenen Teams)

Vergehen gegen einen Spieler, Auswechselspieler oder Offiziellen des eigenen Teams, wenn der Ball im Spiel ist, werden folgendermaßen geahndet:

  • Vergehen (körperlich) auf dem Spielfeld: direkter Freistoß (oder Strafstoß) (keine Änderung)
  • Vergehen (körperlich) abseits des Spielfeldes: indirekter Freistoß auf der Begrenzungslinie, die der Stelle des Vergehens am nächsten liegt, wenn der Schiedsrichter das Spiel unterbricht, um eine Verwarnung (Gelbe Karte) oder einen Platzverweis (Rote Karte) auszusprechen (Neu)

Leider wird dadurch die eigentliche Vereinheitlichung der Vergehen, egal gegen wen sie gehen, wieder etwas aufgehoben. Der DFB hat bereits eine Einlassung an das IFAB gegeben, um diese Regelung wieder rückgängig zu machen.

 


Aktuelle Termine

Alle Termine ansehen

Deine Meinung

Schiedsrichter haben es im Amateurbereich nicht einfach. Wer macht ihnen aus deiner Sicht die größten Probleme?



Ergebnisse anzeigen